Panchen Losang Chogyen Gelug - Zentrum

Gesellschaft zur Erhaltung der Mahayana Tradition (FPMT)

 

Tradition: Tibetischer Buddhismus in der Gelug-Tradition (S.H. Dalai Lama)
Hauptlehrer: Lama Yeshe (gest. 1984), Lama Zopa Rinpoche

Herkunft der Gruppe
Das Panchen Losang Chogyen (PLC) Zentrum folgt der Gelug-Tradition des tibetischen Buddhismus. Die Gelug-Schule wurde im 14. Jahrhundert von Lama Tsongkhapa gegründet und ist eine der vier großen Schulen Tibets. Die wichtigste Methode in dieser Tradition ist das „Lamrim“ – der „Stufenweg auf dem Weg zur Erleuchtung“. Dabei sollen durch Studium und Meditation sowohl Weisheit als auch Mitgefühl schrittweise entwickelt werden. 

Entwicklung in Österreich
Das PLC-Zentrum Wien ist mit FPMT (Foundation for the Preservation of the Mahayana Tradition) - www.fpmt.org - verbunden, einer internationalen Gemeinschaft, die von Lama Yeshe und Lama Zopa Rinpoche 1975 gegründet wurde. Das Anliegen von FPMT ist, durch Unterweisungen, Meditation und Dienst an der Allgemeinheit die Tradition und die Werte des tibetischen Mahayana-Buddhismus zu erhalten. Der derzeitige spirituelle Leiter des FPMT, Lama Zopa Rinpoche steht in sehr engem Kontakt zu S.H. Dalai Lama.

 

Worum es uns geht
Alle FPMT-Zentren versuchen mit Hilfe von Unterweisungen, Meditation und Dienst an der Allgemeinheit die Tradition und die Werte des tibetischen Mahayana Buddhismus zu erhalten und unterstützen soziale Projekte wie z. B. Schulen und eine Lepraklinik in Indien, eine Augenklinik in Tibet, Suppenküchen in der Mongolei, Nonnenklöster in Nepal, und die tägliche Verpflegung von ca. 2.600 Mönchen in Sera (Indien). PLC stellt seine Räume auch den TibeterInnen für ihre regelmäßige Praxis zur Verfügung. Wir folgen den von FPMT entwickelten Curricula und bemühen uns, eine harmonische Umgebung zu schaffen und allen Wesen zu helfen, ihr volles Potenzial an unermesslicher Weisheit und grenzenlosem Mitgefühl zu entwickeln. Wer auf der Suche nach einem Weg zu einem erfüllten und glücklichen Leben ist, dem bieten wir Anleitung und Begleitung durch ausgewählte buddhistische tibetische und westliche LehrerInnen.

 

Tätigkeiten und Praxisangebote
Neben Belehrungen steht die praktische Umsetzung des Dharma im westlichen Alltag im Vordergrund. Die Gruppe bietet detaillierte und tiefgründige Anleitungen durch authentische tibetische und westliche Lehrerinnen und Lehrer sowie gemeinsame Meditationen an.

Details bitte erfragen unter info@gelugwien.at.

 

Dienstag:
19:00–21:00: Buddhismus Entdecken: Studier- und Meditationslehrgang


Eine fundierte Einführung in den Buddhismus. Einstieg bei jedem Modul möglich. Details siehe
www.gelugwien.at unter Programm/Studium/Buddhismus kurz und bündig entdecken.

 

Mittwoch:
Im November: 18:00-20:00: Buddhismus kurz und bündig – Einführungskurs in 4-5 Abenden. Details und genaue Termine siehe www.gelugwien.at unter Programm/Studium/Buddhismus kurz und bündig

 

Donnerstag:
18:30-20:30: Vajrasattva-Praxis
(einen Donnerstag im Monat)

Freitag:
17:00-18:30: Puja
1. Freitag im Monat: Tara Puja
2. Freitag im Monat: Medizinbuddha Puja
3. Freitag im Monat: Lama Chöpa Guru Puja für Fortgeschrittene siehe Kalender und weitere Informationen auf
www.gelugwien.at unter Programm/Pujas und Rezitationen.

 

ab 3. Nov. 2016 BASIC PROGRAMM – Diplomlehrgang

Im deutschsprachigen Raum in dieser Art ein einzigartiges Programm - nun in Wien. Für TeilnehmerInnen, die fundiertes Wissen und Verständnis des Dharma entwickeln wollen. Über einen Zeitraum von 5 Jahren werden die wichtigsten klassischen indischen und tibetischen Texte der Mahayana-Tradition studiert und unter Anleitung meditiert - immer im Kontext für unser westliches Alltagsleben.

 

Unser Programm im Detail

  • „Buddhismus kurz und bündig“- Einführung in den Buddhismus in 5 Abenden
  • "Wie lerne ich meditieren?"- Meditationstag
  • Studienprogramm: „Buddhismus Entdecken“ (Einführung in den Buddhismus) in 13 Modulen (Einstieg bei jedem Modulstart möglich)
  • Seminare, Vorträge (buddh. Psychologie, Praxis, Tantra)
  • Studienprogramme  (für Fortgeschrittene) „16 Qualitäten eines glücklichen Lebens“ (Seminar zu säkularer Ethik)
  • Wochenendseminare mit tibetischen und westlichen LehrerInnnen
  • Einweihungen im Rahmen von Besuchen hoher Lehrer
  • Analytische und Stille Meditationen
  • Pujas: Lama Chöpa, Tara, Medizinbuddha, Vajrasattva Praxis
  • Buddhistisch philosophische Lesegruppe
  • Gemeinsame Rezitation von kraftvollen Sutren
  • „Lifesavings“ und Zeremonie mit Tieren
  • Meditationsklausuren
  • Hospizbetreuung und buddhistische Begräbnisse
  • Organisation der Relictour in Wien (Bilder und Bericht unter Programme bei www.fpmt-plc.at)

 

Buchtipps
Dalai Lama: Mögen alle Wesen glücklich sein - Beiträge zur Entwicklung inneren und äußeren Friedens,
Diamantverlag 2006.

Unzufriedenheit, Wut und Depression sowie andere weit verbreitete schwierige Gefühle können überwunden werden, wenn wir unseren Blick und unser Herz für andere öffnen.

 

Lama Thubten Yeshe: Grenzenlos ist die Kraft des Geistes. Aspekte buddhistischer Psychologie, Diamantverlag 2007.

In dieser Sammlung von Vorträgen schildert der Autor in seiner verständlichen und mitreißenden Art, welch weitreichendes Potenzial unserem Geist im Buddhismus zugesprochen wird und wie wir dieses verwirklichen können, indem wir über die engen Grenzen unseres gewöhnlichen Denkens hinausgehen.

 

Lama Thubten Yeshe, Sylvia Wetzel (Hg.): Die Grüne Tara - Weibliche Weisheit Grundlagen des buddhistischen Tantra. Diamantverlag 2004.

Die in diesem Band zusammengefassten Vorträge über die Grüne Tara sind alltagsbezogen und tiefgründig, humorvoll und herausfordernd.

 

Robina Courtin (Hg.): Lieber Lama Zopa - Radikale Lösungen für alltägliche Probleme, Diamant Verlag München 2008.

Lama Zopa, spiritueller Leiter von Panchen Losang Chögyen Gelug Zentrum, erhält jedes Jahr circa 3000 Briefe von SchülerInnen und Nicht-BuddhistInnen, die Rat bei ihm suchen. In diesem Buch werden rund 200 Briefe ausgewählt und zusammen mit der persönlichen Antwort, mitten aus dem Dharma heraus, von Lama Zopa veröffentlicht. Dabei geht es um existenzielle Ängste, bedrohliche Lebenssituationen, Krankheiten, Sorgen über globale Entwicklungen, Kindererziehung und Partnerprobleme.

 

Veranstaltungen der Gruppe

 

27.06.2017, 18:00 – 18:50

Tarameditation

jeden Dienstag 18:00 - 18:55 Uhr
--nicht jedoch im Juli und August--

Tara ist bekannt als Mutter aller Buddhas. Das kommt daher weil sie die Weisheit der Wirklichkeit ist, und alle Buddhas und Bodhisattvas werden aus dieser Weisheit geboren. Diese Weisheit bildet die fundamentale Ursache von Glück.Auch unser spirituelles Wachstum entsteht aus dieser Weisheit. Darum nennt man Tara --Mutter--! Und diese Mutter Tara hat viel Weisheit um viele Aspekte manifestieren zu können: Mal friedvoll. mal zornvoll. in verschiedenen Farben alles um den fühlenden Wesen helfen zu können (Lama Thubten Yeshe).
Mehr zur Grünen Tara siehe www.gelugwien.at unter Programm/Meditationen

Information zu Vortragenden:
Verschiedene langjährige Tara-Praktizierende

DETAILS

 

 

27.06.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Der spirituelle Lehrer

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

07.04.2017, 18:00 – 18:50

Tarameditation

jeden Dienstag 18:00 - 18:55 Uhr
--nicht jedoch im Juli und August--

Tara ist bekannt als Mutter aller Buddhas. Das kommt daher weil sie die Weisheit der Wirklichkeit ist, und alle Buddhas und Bodhisattvas werden aus dieser Weisheit geboren. Diese Weisheit bildet die fundamentale Ursache von Glück.Auch unser spirituelles Wachstum entsteht aus dieser Weisheit. Darum nennt man Tara --Mutter--! Und diese Mutter Tara hat viel Weisheit um viele Aspekte manifestieren zu können: Mal friedvoll. mal zornvoll. in verschiedenen Farben alles um den fühlenden Wesen helfen zu können (Lama Thubten Yeshe).
Mehr zur Grünen Tara siehe www.gelugwien.at unter Programm/Meditationen

Information zu Vortragenden:
Verschiedene langjährige Tara-Praktizierende

DETAILS

 

 

07.04.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Der spirituelle Lehrer

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

07.07.2017, 17:00 – 18:30

Tara Puja

Buddha Tara wird seit über 1.400 Jahren im sino-tibetischen und indoeuropäischen Raum verehrt. Sie wird als Befreierin und Mutter aller Buddhas bezeichnet und verkörpert das kluge, rasche Handeln aller Buddhas.
SH ruft alle Zentren immer wieder auf, verstärkt Tara zu praktizieren, um angesichts der weltweiten Gewalt Energie für friedliche Lösungen zu generieren, insbesondere auch zum Schutz Tibets.
In einer angeleiteten Meditation machen wir uns mit unserer eigenen Buddhanatur vertraut, indem wir Arya Tara visualisieren. Sie ist uns ein Spiegel, in dem wir uns selbst erkennen können, egal, ob wir weiblich oder männlich sind. Wir entwickeln die Erkenntnis, dass wir zum Wohl aller Wesen praktizieren und widmen die entstandene Energie Personen(kreisen), die Unterstützung brauchen.

OM TARE TUTARE TURE SOHA
Mögen alle Wesen ohne Ausnahme glücklich sein!

DETAILS

 

 

13.07.2017, – 16.07.2017,

Die beiden Flügel der Erleuchtung

Wer in dieser Form die tiefgründige Leerheit von unabhängiger Existenz korrekt erkennt, wird Befrei­ung aus dem Daseinskreislauf erlangen. Aber nur, wer darüber hinaus den altruistischen Wunsch nach Erleuchtung hat, wird Buddhaschaft zum Wohle aller Lebewesen verwirklichen.
Diese beiden Arten des Erleuchtungsgeistes, der endgültige, der in Weisheit besteht und der konventi­onelle, der in Liebe und Mitgefühl besteht, bilden die beiden Seiten der Übung eines Bodhisattva, die Essenz des Pfades zur Erleuchtung.
Durch angeleitete Meditationen werden wir den eigenen Geist mit diesen Inhalten vertraut machen. Dies bringt im eigenen Geist extrem viel positives Potential hervor und bringt ihn nach und nach für die Erleuch­tung zur Reife.

13. Juli 2017 10:00 - 17:30
14. Juli 2017 10:00 - 17:30
15. Juli 2017 10:00 - 17:30
16. Juli 2017 10:00 - 13:00

Mindestteilnehmeranzahl: 15 Personen
Info: info@gelugwien.at
Anmeldung: erforderlich unter andreas.rudolf@gelugwien.at
Anmeldeschluss: 31. Juni 2017

DETAILS

 

 

20.07.2017, 18:00 – 19:00

Meditation im Sommer

In unseren kühlen und ruhigen Räumen Kraft tanken und zur Stille kommen

DETAILS

 

 

27.07.2017, 18:00 – 20:00

Vajra-Cutter-Sutra Rezitation

FPMT's 15. Internationaler Sangha-Tag ist am 27. Juli. An diesem Tag ist Chokhor Duchen, der Tag, der an die erste Lehre des Buddhas erinnert, und an dem sich alle karmischen Verdienste unglaublich vermehren.

Donnerstag, 27. Juli, 18:00: Gemeinsame Rezitation des Vajra-Cutter-Sutra (für das lange Leben von Lama Zopa Rinpoche)

DETAILS

 

 

08.03.2017, 18:00 – 19:00

Meditation im Sommer

In unseren kühlen und ruhigen Räumen Kraft tanken und zur Stille kommen

DETAILS

 

 

24.08.2017, 18:00 – 19:00

Meditation im Sommer

In unseren kühlen und ruhigen Räumen Kraft tanken und zur Stille kommen

DETAILS

 

 

09.07.2017, 19:00 – 21:00

Diplomlehrgang "Basic Programm" - Modul 3

Ausführliches Grundlagenprogramm "Basic Programm":
3. Modul: Die philosophischen Systeme der vier Hauptschulen (Tenets)

Buddha lehrte sehr weise gemäß den Fähigkeiten seiner SchülerInnen die Selbstlosigkeit der Person & Phänomene, Bewusstsein und die Erleuchtung in unterschiedlicher Art und Weise. Daraus ergaben sich die verschiedenen Traditionen.

2-3 Donnerstagen/Monat 19:00-21:00; bis Ende 2017, Start: 27. April

Um ein Zertifikat von FPMT am Ende des Lehrganges zu erhalten, müssen alle 9 Module besucht und mit einer Prüfung und Meditationsklausur abgeschlossen werden. Teilnahme auch ohne Prüfung und Klausur möglich. Anmeldung pro Modul. Videodownload & Lernunterlagen. u.U. als Fernstudium möglich.

Details: www.gelugwien.at, Anmeldung: andreas.rudolf@gelugwien.at

Ort: PLC Gelug Zentrum, 9,Serviteng.15

DETAILS

 

 

09.08.2017, 17:00 – 18:30

Medizinbuddha-Puja

DETAILS

 

 

09.12.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Tod und Wiedergeburt

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

15.09.2017, 17:00 – 18:30

Guru Puja

DETAILS

 

 

19.09.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Tod und Wiedergeburt

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

29.09.2017, 18:00 – ,

LAMA ZOPA RINPOCHE

Was schützt mich dauerhaft? - Abendvortrag über buddhistische Zuflucht

Freitag, 29. September 2017 18:00

Gibt es eine verlässliche Sicherheit, und was schützt mich vor Problemen und bringt mir Glück? Welche Richtung geben wir unserem Leben, wovor und wohin flüchten wir? Ist Zufluchtnahme zu den Drei Juwelen (Buddha/Dharma/Sangha) eine mögliche Antwort?

Täglich nehmen wir "Zuflucht", jedoch in Äußeres, um Zufriedenheit, Sicherheit oder einen Kick zu bekommen. So schlittern wir von einer Situation in die nächste.

Buddhistische Zufluchtnahme basiert auf der Erkenntnis, dass jedes Lebewesen das Potential und die Möglichkeiten besitzt, sich vollständig vom Leid zu befreien, und dass es Wesen gibt, die das erreicht haben und uns am Weg dorthin unterstützen. Doch den Weg müssen wir selber gehen. Zufluchtnahme ist der erste Schritt auf dem Weg eines/einer BuddhistIn zu innerer Freiheit und zur Buddhaschaft.

Sprache: Englisch mit Live-Transkription und deutscher Simultanübersetzung durch Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer. Um die Übersetzung zu hören, benötigen Sie ein FM-empfangstaugliches Gerät.

Anmeldung ist unbedingt erforderlich!



Zufluchtnahme

Freitag, 29. September 2017 - nach Abendvortrag

Kyabje Lama Zopa Rinpoche hat sich bereit erklärt, nach dem Vortrag für diejenigen, die erstmals Zuflucht in Buddha, Dharma und Sangha, nehmen wollen, eine Zufluchtszeremonie durchzuführen.

Für alle anderen Besucher ist es gestattet, während der Zeremonie im Saal anwesend zu bleiben.

Um sich für die Zufluchtnahme anzumelden, kontaktieren Sie uns bitte bis spätestens 15. September 2017 unter lamazopa2017@gelugwien.at Diese Anmeldung ist notwendig, auch um einen Zufluchtnamen zu bekommen.

DETAILS

 

 

30.09.2017, 18:00 – ,

LAMA ZOPA RINPOCHE

Große Medizinbuddha-Einweihung

Samstag, 30. September 2017 18:00

Sonntag, 1. Oktober 2017 18:00

Der lapislazuli-blaue Medizinbuddha (tib. Sangye Menla) verkörpert die heilende Qualität unseres eigenen Geistes. Medizinbuddha ist hilfreich nicht nur bei der Beseitigung von Hindernissen auf dem Weg zur Erleuchtung, sondern auch bei körperlichen Krankheiten. Die Praxis reinigt unser Karma und fördert innere Ruhe und Frieden. Auch zum Zeitpunkt des Todes ist die Praxis des Medizinbuddha sehr hilfreich, da sie negatives Karma reinigt. Diese Große Einweihung wird ganz selten in Europa gegeben.

Kyabje Lama Zopa Rinpoche: "Reciting the Medicine Buddha mantra is so powerful, it is the same as reciting all the Buddhas’ mantra. If you circumambulate the Medicine Buddha, you get the same merit as having circumambulated all the Buddhas. If you make offerings to Medicine Buddha, you get the same merit as having made offerings to all the buddhas. If you recite the Seven Medicine Buddha names and recite the Medicine Buddha mantra it fulfills all your wishes and prayers. It is so incredibly powerful."

Mit Hilfe der Praxis stärken wir die Fähigkeit, andere Menschen in ihrem inneren Heilungsprozess zu unterstützen. Diese Praxis ist daher sehr empfehlenswert für Menschen in heilenden und helfenden Berufen. Kyabje Lama Zopa Rinpoche: "If you are doing massage or other types of healing, it is very good to practice Medicine Buddha. If you put effort in this practice, your treatment will then be more succesful and you will be able to benefit others more."

Wer schon eine Einweihung in Medizinbuddha (Jenang oder Wang) genommen hat, sollte sie so oft wie möglich erneuern. Dies gilt auch für die Bodhisattva-Gelübde.

Voraussetzungen für die Teilnahme: Vorher Zuflucht genommen zu haben und die Bodhisattva-Gelübde genommen zu haben, oder bereit zu sein, sie mitsamt den Verpflichtungen diesmal zu nehmen.

Verpflichtungen: Tägliche Rezitation einer Mala des Medizinbuddha-Mantras.

Sprache: Englisch mit Live-Transkription und deutscher Simultanübersetzung durch Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer. Um die Übersetzung zu hören, benötigen Sie ein FM-empfangstaugliches Gerät.

Wichtiger Hinweis: Samstag wird Rinpoche zuerst einen vorbereitenden Motivations-Talk zur Einweihung halten. Um die Einweihung danach zu nehmen, ist es Bedingung, an diesem Vortrag teilgenommen zu haben.

Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

DETAILS

 

 

10.01.2017, 18:00 – ,

LAMA ZOPA RINPOCHE

Große Medizinbuddha-Einweihung

Samstag, 30. September 2017 18:00

Sonntag, 1. Oktober 2017 18:00

Der lapislazuli-blaue Medizinbuddha (tib. Sangye Menla) verkörpert die heilende Qualität unseres eigenen Geistes. Medizinbuddha ist hilfreich nicht nur bei der Beseitigung von Hindernissen auf dem Weg zur Erleuchtung, sondern auch bei körperlichen Krankheiten. Die Praxis reinigt unser Karma und fördert innere Ruhe und Frieden. Auch zum Zeitpunkt des Todes ist die Praxis des Medizinbuddha sehr hilfreich, da sie negatives Karma reinigt. Diese Große Einweihung wird ganz selten in Europa gegeben.

Kyabje Lama Zopa Rinpoche: "Reciting the Medicine Buddha mantra is so powerful, it is the same as reciting all the Buddhas’ mantra. If you circumambulate the Medicine Buddha, you get the same merit as having circumambulated all the Buddhas. If you make offerings to Medicine Buddha, you get the same merit as having made offerings to all the buddhas. If you recite the Seven Medicine Buddha names and recite the Medicine Buddha mantra it fulfills all your wishes and prayers. It is so incredibly powerful."

Mit Hilfe der Praxis stärken wir die Fähigkeit, andere Menschen in ihrem inneren Heilungsprozess zu unterstützen. Diese Praxis ist daher sehr empfehlenswert für Menschen in heilenden und helfenden Berufen. Kyabje Lama Zopa Rinpoche: "If you are doing massage or other types of healing, it is very good to practice Medicine Buddha. If you put effort in this practice, your treatment will then be more succesful and you will be able to benefit others more."

Wer schon eine Einweihung in Medizinbuddha (Jenang oder Wang) genommen hat, sollte sie so oft wie möglich erneuern. Dies gilt auch für die Bodhisattva-Gelübde.

Voraussetzungen für die Teilnahme: Vorher Zuflucht genommen zu haben und die Bodhisattva-Gelübde genommen zu haben, oder bereit zu sein, sie mitsamt den Verpflichtungen diesmal zu nehmen.

Verpflichtungen: Tägliche Rezitation einer Mala des Medizinbuddha-Mantras.

Sprache: Englisch mit Live-Transkription und deutscher Simultanübersetzung durch Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer. Um die Übersetzung zu hören, benötigen Sie ein FM-empfangstaugliches Gerät.

Wichtiger Hinweis: Samstag wird Rinpoche zuerst einen vorbereitenden Motivations-Talk zur Einweihung halten. Um die Einweihung danach zu nehmen, ist es Bedingung, an diesem Vortrag teilgenommen zu haben.

Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

DETAILS

 

 

17.10.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Tod und Wiedergeburt

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

24.10.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Tod und Wiedergeburt

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

31.10.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Tod und Wiedergeburt

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

11.02.2017, 19:00 – 21:00

Diplomlehrgang "Basic Programm" - Modul 3

Ausführliches Grundlagenprogramm "Basic Programm":
3. Modul: Die philosophischen Systeme der vier Hauptschulen (Tenets)

Buddha lehrte sehr weise gemäß den Fähigkeiten seiner SchülerInnen die Selbstlosigkeit der Person & Phänomene, Bewusstsein und die Erleuchtung in unterschiedlicher Art und Weise. Daraus ergaben sich die verschiedenen Traditionen.

2-3 Donnerstagen/Monat 19:00-21:00; bis Ende 2017, Start: 27. April

Um ein Zertifikat von FPMT am Ende des Lehrganges zu erhalten, müssen alle 9 Module besucht und mit einer Prüfung und Meditationsklausur abgeschlossen werden. Teilnahme auch ohne Prüfung und Klausur möglich. Anmeldung pro Modul. Videodownload & Lernunterlagen. u.U. als Fernstudium möglich.

Details: www.gelugwien.at, Anmeldung: andreas.rudolf@gelugwien.at

Ort: PLC Gelug Zentrum, 9,Serviteng.15

DETAILS

 

 

11.07.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Karma

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

11.08.2017, 18:00 – 20:00

Buddhismus - Kurz und bündig

Die 3 Abende bieten eine leicht verständliche Einführung in die grundlegenden Aussagen und Prinzipien des Buddhismus.

Keine Vorkenntnisse notwendig.
Mitzubringen sind Neugier am Buddhismus und Interesse an hilfreichen Meditationen für den Alltag.

Info: info@gelugwien.at

Panchen Losang Chogyen (PLC) Gelug Zentrum, 1090 Serviteng.15
www.gelugwien.at

DETAILS

 

 

14.11.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Karma

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

15.11.2017, 18:00 – 20:00

Buddhismus - Kurz und bündig

Die 3 Abende bieten eine leicht verständliche Einführung in die grundlegenden Aussagen und Prinzipien des Buddhismus.

Keine Vorkenntnisse notwendig.
Mitzubringen sind Neugier am Buddhismus und Interesse an hilfreichen Meditationen für den Alltag.

Info: info@gelugwien.at

Panchen Losang Chogyen (PLC) Gelug Zentrum, 1090 Serviteng.15
www.gelugwien.at

DETAILS

 

 

16.11.2017, 19:00 – 11.02.2017, 21:00

Diplomlehrgang "Basic Programm" - Modul 3

Ausführliches Grundlagenprogramm "Basic Programm":
3. Modul: Die philosophischen Systeme der vier Hauptschulen (Tenets)

Buddha lehrte sehr weise gemäß den Fähigkeiten seiner SchülerInnen die Selbstlosigkeit der Person & Phänomene, Bewusstsein und die Erleuchtung in unterschiedlicher Art und Weise. Daraus ergaben sich die verschiedenen Traditionen.

2-3 Donnerstagen/Monat 19:00-21:00; bis Ende 2017, Start: 27. April

Um ein Zertifikat von FPMT am Ende des Lehrganges zu erhalten, müssen alle 9 Module besucht und mit einer Prüfung und Meditationsklausur abgeschlossen werden. Teilnahme auch ohne Prüfung und Klausur möglich. Anmeldung pro Modul. Videodownload & Lernunterlagen. u.U. als Fernstudium möglich.

Details: www.gelugwien.at, Anmeldung: andreas.rudolf@gelugwien.at

Ort: PLC Gelug Zentrum, 9,Serviteng.15

DETAILS

 

 

17.11.2017, 19:00 – 21:00

Geshe Tashi

DETAILS

 

 

18.11.2017, 10:00 – 17:30

Geshe Tashi - Die klare Natur des Geistes

DETAILS

 

 

19.11.2017, 10:00 – 13:00

Geshe Tashi - Die klare Natur des Geistes

DETAILS

 

 

21.11.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Karma

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

22.11.2017, 18:00 – 20:00

Buddhismus - Kurz und bündig

Die 3 Abende bieten eine leicht verständliche Einführung in die grundlegenden Aussagen und Prinzipien des Buddhismus.

Keine Vorkenntnisse notwendig.
Mitzubringen sind Neugier am Buddhismus und Interesse an hilfreichen Meditationen für den Alltag.

Info: info@gelugwien.at

Panchen Losang Chogyen (PLC) Gelug Zentrum, 1090 Serviteng.15
www.gelugwien.at

DETAILS

 

 

28.11.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Karma

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

29.11.2017, – 12.03.2017,

City-Retreat

DETAILS

 

 

12.05.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Karma

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

12.08.2017, 10:00 – 12.10.2017, 13:00

Das Rad der scharfen Waffen

Es wird weltweit durchgeführt, ist jedoch im deutschsprachigen Raum in dieser Art ein einzigartiges Programm. Lama Zopa Rinpoche, unser spiritueller Leiter, empfiehlt es als das ausführlichste Grundlagenstudium (www.fpmt.org) für TeilnehmerInnen, die ein fundiertes Wissen und Verständnis des Dharma entwickeln wollen. Über einen Zeitraum von 5 Jahren werden die wichtigsten klassischen indischen und tibetischen Texte der Mahayana-Tradition studiert und unter Anleitung meditiert - immer in Hinblick auf unser westliches Alltagsleben.

Zeitraum: ca. 5 Jahre bei Besuch aller Module. Dauer eines Moduls: entweder 14 tägig über ca. 4 – 10 Monate hinweg inkl. 1-2 Seminaren (Samstag, 1/2 Sonntag), oder ca. 6 - 12 Wochenenden. Zwischen den einzelnen Abenden bzw. Wochenenden werden regelmäßig betreute Diskussionsabende und Tests angeboten.

Um das Gelernte zu festigen gibt es die Empfehlung bzw. Verpflichtung (für diejenigen, die das Zertifikat erhalten wollen) regelmäßig 2, 3 Mal in der Woche eine halbe Stunde über den Lernstoff zu meditieren (zu Hause oder gemeinsam in unserer Gompa).

Jedes Modul endet– für die, die ein Zertifikat wollen - mit einer Prüfung und einer Klausur (ein Wochenende oder bei umfangreicheren Modulen eine bis zwei Wochen). Am Ende aller besuchten Module gibt es ein Abschlusszertifikat.

Um ein Zertifikat von FPMT am Ende des Lehrganges zu erhalten, müssen alle 9 Module besucht und mit einer Prüfung und Meditationsklausur abgeschlossen werden.

Bei pädagogischen Fähigkeiten, Meditations- und längeren Klausurerfahrung besteht danach die Möglichkeit, in Absprache mit dem Zentrum und dem Education Department von FPMT, den Buddhismus Entdecken Lehrgang zu unterrichten. Die Teilnahme am 7 jährigen Vollzeit-Masterprogramm, das derzeit in Europa in Italien und Frankreich angeboten wird, steht einem danach ebenso offen.

Module können natürlich auch ohne Prüfung und Klausur besucht werden.

Es können auch einzelne Module besucht werden.

Die weiteren Module werden, je nach Umfang auch mit zusätzlichen Wochenendseminaren, von dafür qualifizierten westlichen LehrerInnen wie Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer oder tibetischen Geshes durchgeführt.

Kosten der jeweiligen Module: je nach zeitlichem Umfang des Moduls und der Unkosten (Reisekosten, Honorar) der LehrerInnen.

Die Anmeldung erfolgt bei Einzahlung auf das Konto für jeweils ein Modul. Das Programm kann teilweise, je nach Modul, auch im Fernstudium besucht werden. Seminare, Vorträge, angeleitete Meditationen sind über online-Plattform abrufbar; Lernunterlagen, Fragen und Antworten werden zum Selbststudium zur Verfügung gestellt.

DETAILS

 

 

12.12.2017, 19:00 – 21:00

Buddhismus entdecken: Karma

Jeden Dienstag 19:00 bis 21:00; 14 Module - Einstieg bei jedem Modul möglich

Ziel ist es, eine solide Grundlage für die Ausbildung im Mahayana - Buddhismus zu vermitteln. Es ist kein rein akademisches Programm sondern zielt darauf ab, das Leben der TeilnehmerInnen zu verändern (mit sich und der Welt friedlicher, erfüllender und zufriedener zu leben).

Auf das tägliche Leben angewendet, bringen buddhistische Meditation und Philosophie unmittelbaren Gewinn, sei es für AnfängerInnen, sei es für bereits Fortgeschrittene. Diese Lehren verbinden Herz und Geist in einer Weise, die uns entspannt, zufrieden und glücklich macht.

Die Abende bestehen aus Vortrag, dem Einüben diverser Meditationen und bieten Raum für Austausch und Erfahrung untereinander. Das Erlernte kann dann im täglichen Leben sinnvoll und gewinnbringend angewendet werden.

Buddhismus Entdecken besteht aus 13 Themengebieten. Jeder Themenschwerpunkt beinhaltet 6 - 7 Abende und zur Vertiefung: Klausurtag (meist Sonntag) am Ende jedes Moduls mit dem Schwerpunkt des meditativen Erfahrens der Themen. Für versäumte Module gibt es Unterlagen. Am Ende jedes Moduls gibt es 5 bis 10 Fragen, um das eigene Verständnis testen zu können.

DETAILS

 

 

 

 

 

Servitengasse 15
1090 Wien


Mag. Stefan Seidler

0681 / 204 900 31
info@gelugwien.at


www.gelugwien.at

facebook: Buddhismus in Österreich