Buddhistisches Zentrum Scheibbs

 

Entwicklung in Österreich
Erstes Buddhistisches Zentrum Österreichs: 1975 Gründung, Ankauf des großen Hauses einschließlich Gemüsegarten und Park. Wesentlich bei der Etablierung des Buddhismus und der Anerkennung als Religionsgemeinschaft. Zahlreiche internationale und österreichische LehrerInnen. Schwarzkronenzeremonie durch den 16. Karmapa 1977.

 

Das Buddhistische Zentrum liegt ca. 100 km von Wien entfernt, 90 km von Linz, ist leicht per Auto oder auch öffentlich erreichbar.

 

Tätigkeiten und Praxisangebote
Im Buddhistischen Zentrum Scheibbs finden das ganze Jahr über Veranstaltungen der drei großen buddhistischen Traditionen statt, ebenso Seminare, die einen „westlichen“ Einstieg in den Buddhismus bieten. Nähere Informationen im Programmheft: www.bzs.at

 

Das Zentrum ist gleichzeitig ein Ort ständiger Praxis für die Hausgemeinschaft und Besucher und liegt in einer sehr schönen, waldreichen Umgebung. Die Möglichkeit zu Einzelaufenthalten besteht nach Absprache.

Laufende wöchentliche Aktivitäten wie Meditationen am Donnerstag Abend, Yoga - Kurse.

 

Veranstaltungen der Gruppe

 

04.07.2017, 18:00 – 14.04.2017, 13:00

Meditation - Wandlung durch Verstehen

Die Schulung der Achtsamkeit hat inneres Wohl und Freiheit zum Ziel. Wir lernen dabei unweigerlich die Muster kennen, die uns von diesem Wohl trennen. Erkennen und Verstehen bewirkt Wandlung: Verstrickungen werden einsehbar, ihre Lösung in tieferem Selbstverständnis möglich. Sammlung und klares Sehen bilden die Dynamik, die uns an befreiende Einsicht in unser Dasein heranführt. Untrennbar damit verbunden ist das Kultivieren einer Haltung der wertschätzenden Motivation und des gründlichen Erforschens.

DETAILS

 

 

04.07.2017, 18:00 – 14.04.2017, 13:00

Vipassana Meditation mit Yoga

Die Achtsamkeit in behutsamer und einsichtsvoller Qualität ist ein Wundermittel für alle Lebenslagen; in der Lebenshektik kann sie verkümmern, in der Meditation wird sie aufgerichtet und geübt.Hier – in meditativer Ruhe – lenken wir sie vorrangig auf unser Innenleben, um zu uns selbst zu kommen. Aus dem Erkennen und Erfahren unserer innersten Bedürfnisse und inneren Werte kann sich eine neue Sicht entwickeln, die uns tiefer befriedigt als unsere gewohnten Ansichten und Muster.
Für diese ganzheitliche Form des Denkens, Fühlens, der körperlichen Wahrnehmung und einer achtsamen Lebensgestaltung habe ich SAMPADA YOGA entwickelt. Es ist ein umfassender Übungsweg, der das Heilwerden im Geist, in der Seele und im Körper bewirkt. Es ist ein Segen für den einzelnen Menschen wie für die ganze Welt

DETAILS

 

 

23.04.2017, 18:00 – 29.04.2017, 13:00

Wandern und Meditation

Sitzmeditation morgens und abends, die gemeinsamen Mahlzeiten, Übernachten in verschiedenen Unterkünften, das Gehen, körperliche Anstrengung, die Erfahrung des Wetters, der Landschaft, der Stille. Das alles wirkt zusammen, dass die Tage zu einem Erlebnis werden, das eine ganz andere Qualität hat als Meditation und Wandern voneinander getrennt. Auch der starken Gruppendynamik, die häufig in solchen Situationen auftritt, wird mit einer meditativen Geisteshaltung begegnet. Die Entwicklung von Gleichmut und die Freiheit vom inneren und äußeren Kommentar – in der zwischenmenschlichen Beziehung und zu den Erlebnissen unterwegs – ist ein wesentliches Seminarziel. Die Atmosphäre der Stille und des Schweigens wird besonders gepflegt.

DETAILS

 

 

27.04.2017, 18:00 – 05.01.2017, 13:00

Vipassana Meditaton

In Betrachten, Zulassen und Aushalten aller körperlichen und geistigen Vorgänge, geschieht die Begegnung mit sich selbst, ohne Verdrängung, Vermeidung, Rechtfertigung oder Beschönigung.

Diese Übungsweise erfordert Mut zur Ehrlichkeit, Loslösung von Konzepten und Illusionen, Geduld und Kontinuität in der Übungspraxis.

In dem Maße, wie Wünsche und Ängste sich vermindern, erblühen Hiersein und Freiheit.

DETAILS

 

 

05.03.2017, 18:00 – 05.07.2017, 13:00

Vipassana als Weg zu innerer Klarheit und Akzeptan

Wir alle können Liebe, Mitgefühl und Weisheit entwickeln, aber wie? Das buddhistische Geistestraining weist einen Weg auf, in dessen Mittelpunkt die Meditation steht. Mit ihrer Hilfe können wir Geisteskräfte und Einsichten entwickeln, die uns aus unseren Leiden lösen und Klarheit hervorrufen. Aus der Meditation heraus lassen sich liebevolle und weise Antworten auf dieHerausforderungen des Lebens finden, ganz gleich in welcher Situation wir sind.

Wir nutzen im Kurs die Vipassana-Meditation. Hierin schulen wir gezielt Achtsamkeit auf allen Ebenen unseres Bewusstseins. Wir verankern uns imgegenwärtigen Moment und betrachten freundlich, was wir spüren, fühlen und denken. Daraus wachsen tiefe Weisheiten über uns und das Leben, die uns zu Gleichmut und Frieden führen.

Im Vordergrund steht die Meditation, ausführliche Anleitungen und Vorträge erklären die Meditationspraxis. In Gesprächen mit der Kursleiterin werden Erfahrungen besprochen, Fragen geklärt. Während des Kurses herrscht eine Atmosphäre der Stil

DETAILS

 

 

05.12.2017, 18:00 – 14.05.2017, 13:00

Yoga,Wandern und Meditation

An diesem Wochenende sollen die Inhalte und Wirkungen des Yoga (Asanas – Körperübungen/ Pranayama – Atemübungen/ Mantra / Meditation/ Philosophische Grundlagen) , die im wöchentlichen Unterricht nur in einem begrenzten Zeitrahmen erfahren werden können, intensiver erforscht werden. Ein zweiter Schwerpunkt ist der Bezug zur Natur. Eine meditative Wanderung, Meditation in der Natur sollen Kraft geben und inspirieren. Durch dieses Frühlings – Wochenende zieht sich jedes Jahr ein thematischer roten Faden auf die abendliche Vorträge und Yogapraxis Bezug nehmen. Eine begrenzte Zeit des Tages wird im Schweigen verbracht.

DETAILS

 

 

17.05.2017, 18:00 – 21.05.2017, 13:00

Ein säkularer buddhistischer retreat

In diesem retreat werden wir erforschen, welche Art der Dharma– Praxis möglicherweise innerhalb eines Buddhismus entstehen kann, der von den religiösen, dogmatischen und patriarchalischen Merkmalen entkleidet wurde, die oft seine Rolle in traditionellen asiatischen Gesellschaften charakterisiert haben.

Indem wir das Studium klassischer Pali Texte mit der Praxis von achtsamen Gewahrsein und Sammlung kombinieren, werden wir danach streben, das freizulegen, was am Herzen der Lehre Buddhas liegt und uns fragen, wie diese Ideen möglicherweise in der heutigen zunehmend säkularen und von einander abhängigen Welt interpretiert und in die Praxis umgesetzt werden können…

DETAILS

 

 

13.06.2017, 18:00 – 18.06.2017, 13:00

Zen und Kochen

Einfaches Essen, aufrichtige Praxis

„Wenn du kochst, dann arbeitest du nicht einfach mit Essen; Du arbeitest mit dir selber, du arbeitest mit anderen Menschen.“

Dies war die Erinnerung von Zen-Meister Suzuki Roshi, dass Küchenarbeit auch ein Art der Selbst-Reflexion und des Polierens des Selbst ist, indem wir uns dem Weg hingeben.

DETAILS

 

 

27.06.2017, 18:00 – 07.02.2017, 13:00

Vipassana and movement

In diesem traditionellen Vipassana-Retreat kultivieren wir Weisheit und eine mitfühlende Haltung durch systematische Schulung unserer Achtsamkeit. Meditation heißt den Geist und Körper direkt, von Moment zu Moment, mit dem Rechten Verständnis zu erfahren, ob angenehm oder unangenehm, mit Interesse statt Urteilen. Zusätzlich zu der formalen Sitz- und Gehmeditation werden täglich ein bis zwei Perioden achtsamer Bewegung (Qi Gong) den Tagesplan ergänzen. Dies wird uns helfen, in all unseren täglichen Aktivitäten klares und offenes Gewahrsein zu entfalten.

DETAILS

 

 

07.07.2017, 18:00 – 07.09.2017, 13:00

Zazen Wochenende

Ein Wochenende für TeilnehmerInnen, die schon Vorerfahrung mit und Leidenschaft für Zazen mitbringen.

Der Tagesablauf ist darauf zugeschnitten, dass ohne Erklärungen, Vorträge, Ermunterungen die tiefe Stille aufgebaut wird, die durch die gemeinsame Sitz- und Meditationspraxis möglich ist.



Durchgängiges Schweigen, intensives Sitzen, keine Erwartungen.

DETAILS

 

 

 

 

BZS Homepage 2015k


Ginselberg 12
3270 Scheibbs/Neustift

0699 / 190 496 36
oder 07482 / 424 12
bz.scheibbs@gmx.at


www.bzs.at

 

facebook: Buddhismus in Österreich