Vesakh 2020_Grussbotschaft von Palpung Yeshe Chökhor Ling Europe

Weise und aus Mitgefühl warst du in den Clan der Sakyas geboren. Unbezwingbar durch andere zähmtest Du die Horden von Maras. Du, dessen Körper wie ein Berg aus Gold strahlt: Zu Deinen Füssen, Prinz der Shakyas, verbeuge ich mich!

Zu Vesak erinnern wir Buddhisten uns an Buddhas Geburt, Erleuchtung und Parinirvana. Wir rezitieren spezielle Gebete, die die Biographie Buddhas beinhalten und uns inspirieren, ihm nachzufolgen, seine Unterweisungen nicht als hehre philosophische Theorie zu verstehen, sondern praktisch gelebte Erfahrung werden zu lassen.

 

Nie mehr als jetzt in dieser weltweiten Krise, in der wir Menschen uns geeint ungeachtet aller Paradigmen menschlicher Errungenschaften, Herkunft, Stand oder Überzeugung in dieser gegenwärtigen Situation wiederfinden, werden uns Buddhas grundlegenden Unterweisungen nicht nur zur praktischen Realität, sondern vielmehr zur pragmatischen Hilfe: Alles ist gegenseitig voneinander abhängig und alles Zusammengesetzte ist unumstößlich vergänglich. Im Wissen um und der Praxis dieser Interdependenz und Impermanenz finden wir Trost und Sicherheit, Geborgenheit und Halt; durch Entsagung alles Unnotwendigen zugunsten der Kapazität für Essentielles haben zunehmend mehr Menschen Freude und Sinn in ihren Leben, Gemeinwohl steht über persönlichem Interesse und nach fast 2600 Jahren sind Buddhas Unterweisungen so praktisch und relevant wie nie zuvor in unseren Leben.  

Buddhas Segen ist allgegenwärtig. Mögen unsere Herzen offen, unser Verstand klar sein und Weisheit der Tiefe unseres Daseins entspringend, alle Phänomene überwinden und wir letztlich eins mit Buddha werden!

Chöje Lama Palmo, Palpung Europe



weitere Beiträge

facebook: Buddhismus in Österreich