NAW PK 7 Kopie
10.12.2019

Mindful-Coworking = Arbeit plus Meditation

Gemeinsam mit anderen in Achtsamkeit arbeiten: das ist die Zielsetzung des vom Netzwerk Achtsame Wirtschaft (NAW) ins Leben gerufenen „Mindful Co-Working Day“, der vor kurzem wieder unter der Leitung von Mag. Ing. Erika Erber in Wien stattfand.

Es handelt sich dabei um Trainingstage in achtsamer Arbeit unter Realbedingungen. Jeder bringt seine Arbeitsmittel (Laptop, Papier, Stifte…) selbst mit. Es wird an aktuellen Themen und Projekten gearbeitet, es werden Emails und Angebote geschrieben. Nur zum Telefonieren wird der Co-Working Bereich verlassen, um die anderen nicht zu stören.

 

Ein typischer Mindful Co-Working Day kann so ablaufen: Nach dem Eintreffen erzählen die TeilnehmerInnen in der Runde, woran sie arbeiten werden. Danach folgt eine gemeinsame Meditation, die in  stilles Arbeiten übergeht.  Schließlich tauscht man sich zu den Erfahrungen der Arbeitsmeditation aus und nimmt anschließend ein gemeinsames Mittagessen ein, das zum Teil ebenfalls in Stille erfolgt. Während der Arbeitsphasen kann eine Achtsamkeitsglocke die gesamte Gruppe zum kollektiven Innehalten einladen.

 

Redaktion: Manfred Krejci, Grafik: NAW

facebook: Buddhismus in Österreich