Juedischer frieshof gr
20.07.2022

Wiedereröffnung des jüdischen Friedhofs Graz

Über einen Zeitraum von insgesamt vier Jahren wurde der jüdische Friedhof im Grazer Bezirk Wetzelsdorf in den Jahren 2018 bis 2022 renoviert und revitalisiert.

 

Im Rahmen einer offiziellen Feier wurde der Friedhof nach Abschluss der Instandsetzungsarbeiten nunmehr am 12. Juli 2022 symbolisch der Landeshauptstadt Graz in Pflege übergeben.

 

An der Feierlichkeit nahmen neben dem Präsidenten der Jüdischen Gemeinde Graz, Elie Rosen, unter anderem der Präsident des österreichischen Nationalrates Wolfgang Sobotka, die Präsidentin des steirischen Landtages, Manuela Khom, Bürgermeisterin Elke Kahr, die Generalsekretärin des Friedhofsfonds, Hannah Lessing, der Generalsekretär der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, Klaus Hoffmann,  Inge-Margareta Brenner, ÖBR-Repräsentantin für die Steiermark sowie Vertreter der islamischen, protestantischen und römisch-katholischen Glaubensgemeinschaften teil.

 

Nach Ansprachen im Inneren der 1991/92 errichteten Zeremonienhalle führte der Präsident der Jüdischen Gemeinde Graz die Gäste durch das Friedhofsareal und erläuterte Geschichte und Grabmonumente.

 

Foto: Foto Fischer, Graz

facebook: Buddhismus in Österreich instagram: Buddhismus in Österreich