Chenresi - Praxis

 

Chenresi (Sansk.: Avalokiteshvara) verkörpert Weisheit und Mitgefühl und damit letztlich die Natur unseres eigenen Geistes. Bei der sog. Chenresi-Praxis handelt es sich um eine Vajrayana-Methode, die den Kernpunkt des buddhistischen Tantra in einer leicht zugänglichen Form ermöglicht. Dieser Kernpunkt besteht darin, das Ziel, d.h. den erleuchteten Geisteszustand von Weisheit und Mitgefühl, zum Weg zu machen und damit in die Gegenwart zu bringen. Konkret üben wir uns in Meditation so, dass wir uns dieser inneren Qualitäten immer deutlicher gewahr werden. Unterstützt wird dieser Prozess durch Phasen der Stille, Visualisationen, Mantra-Wiederholungen und Gebete. Der „Vorteil“ der Chenresi-Praxis, die wir hier verwenden ist, dass dafür keine spezifischen Ermächtigungen erforderlich sind. Shamar Rinpoche hat uns immer wieder empfohlen, diese Praxis regelmäßig durchzuführen, da sie den Verlauf der Mahamudra-Meditation sehr unterstützen kann.

Paul Waibl widmet sich der Chenresi-Praxis seit Jahrzehnten. Er hat ein umfangreiches Wissen über den Buddhismus und viel Erfahrung in Meditationspraxis. Wir freuen uns sehr darüber, dass er dieses Programm bei uns abhält.

Zeiten: Sa. 15.00-ca. 21.00; So. 10.00-ca.13.00
Beitrag: Euro 70,- (KKS-Mitgl. 60,-)
Anmeldung: bitte bis 12.Oktober per E-Mail: info@karma-kagyu.at _

 

Beschreibung der Gruppe

 

Informationen zum Veranstaltungsort

Ort:  Karma Kagyü Sangha, Buddhistisches Zentrum
Adresse:  Fleischmarkt 16, 2.Stock, 1010 Wien
Telefon:  (0043) 01/276 23 60 mobil 0680/5547210
Website:  www.karma-kagyu.at

 

Informationen zu Vortragenden

Name:   Paul Waibl

 

Informationen zur Kontaktperson

Name:   Gunhild Jug
 Buddhistische Praxis u. ÖBR Mitglied seit 1984
E-Mail:info@karma-kagyu.at

 

 

 

11.02.2019, 15:00 –
11.03.2019, 13:00

 

Karma Kagyü Sangha, Buddhistisches Zentrum
Wien

 

Vortragende:
Paul Waibl

 

Information & Anmeldung:
Gunhild Jug

facebook: Buddhismus in Österreich